Transitionmanagement als Herausforderung bei der Service-Verlagerung

Die Verlagerung einer Kundenbetreuung oder eines Help-Desks von einer internen Einheit zu einem externen Partner oder zwischen externen Kunden-Service-Dienstleistern ist eine der wohl größten Herausforderungen, welche es im Kundenservice gibt. Zumeist wird dieser Schritt eingesetzt, wenn man mit dem bestehenden Service-Anbieter, aus verschiedenen Gründen, nicht mehr zusammen arbeiten möchte oder kann.

Im Vergleich zu einem Neuaufbau sind die Risikofaktoren während einer Verlagerung jedoch deutlich größer. So sollen die Kunden natürlich von dem Wechsel in der Transition Phase natürlich am besten nichts mitbekommen, der Service soll wie gewohnt weiter erbracht werden.

Auf Basis unserer vielen erfolgreich abgeschlossenen Restrukturierungsprojekte, bei denen auch in einigen Fällen als letztes die Verlagerung des Services von einem Outsourcing-Unternehmen zu einem anderen als Lösung übrig blieb, unterstützen wir unsere Kunden vor diesem Schritt und während der Umsetzung.

Unsere Kunden beauftragen uns für Transitionprojekte aus den folgenden Gründen:

- Wenn eine Einschätzung notwendig ist, ob eine Transition des Services notwendig ist.
- Wenn ein Umsetzungsprojekt für eine Service-Verlagerung erarbeitet werden soll.
- Wenn eine Bestandsaufnahme der aktuellen Service-Organisation sowie die Risiken eines Wechsels erarbeitet werden soll.
- Wenn eine Einschätzung darüber getroffen werden soll, ob eine Service-Verlagerung der Verbesserung des Services hilft.
- Im Rahmen eines Interimsmanagements, um eine Service-Transition zu vermeiden.
- Um eine Service-Transition zu planen, zu projektieren und umzusetzen.

Planen auch Sie einen Wechsel Ihres Outsourcing-Partners und benötigen Unterstützung? Dann sprechen Sie uns einfach an.